KUNDALINI-Schlangenkraft

 

Um gut im Kristallinen Zeitalter zurecht zu kommen, erleichtert es, wenn unsere wahre eigene göttliche Schöpferkraft in ihre allumfassende göttliche Ursprungs-Kraft gebracht wird. Hierfür muss sie befreit, an ihre richtige Position eingesetzt und neu erweckt werden.

Unsere Ursprungs-Null-Punkt-Schöpferkraft stellt die Verbindung von uns selbst mit unserem kosmischen Bewusstsein her, das mit allem Sein verbunden ist. Über sie findet ein permanenter Informationsaustausch statt, der unsere Intuition mit den Informationen der allumfassenden göttlichen Ursprungs-Null-Punkt Schöpferquelle allen Seins versorgt.

Ihr Platz befindet sich im Wurzelchakra und windet sich über die weibliche und männliche Lebenslinie im Wirbelkanal über die Zirbeldrüse, dem kosmischen Chakra zum Kronenchakra. Dieses Winden sieht wie eine Schlange aus. Wird sie befreit und neu erweckt,führt sie in die allumfassende Klarheit und ermöglicht ein Leben als verwirklichte Seele, die gleichzeitig völlig präsent im Körper als auch in der transzendenten Wirklichkeit des kosmischen Bewusstseins verankert ist.

Die eigene göttliche Ursprungs-Schöpferkraft wird als schlafendes Bewusstseins-Potential beschrieben. Sie ist zwar im Wurzelchakra angelegt, aber es befindet sich hier nur noch ein geringer Teil, der den Platz zu halten versucht. Der größere Anteil der Bewusstseins-Energie befindet sich in Teilen sowohl in der KUNDALINI-Schlange als auch im Hauptkrafttier als sogenannte „verbannte Kraft“, das uns zur Seite steht. Sie wurde aufgrund der Geschehnisse und Verunreinigungen auf diesem Planeten im Laufe der unzähligen Inkarnationen aus dem feinstofflichen Energiefeld verdrängt und wartet darauf, aus ihrer Verbannung befreit und in ihren rechtmäßigen Platz gesetzt zu werden. Erst dann kann sie voll und ganz aktiviert werden und wie eine Art „Rohrputzer“, sämtliche Energiefelder, Energiezentren (Chakren) und Energiekanäle von Blockaden befreien und so das gesamte System für das Einströmen des kosmischen Ursprungs-Bewusstsein der Seele öffnen. Mit der Befreiung aus dem magischen Zauber und der Rückverbindung mit seinem Ursprungsplatz, wird die eigene göttliche Ursprungs-Schöpferkraft mit ihrem vereinten Bewusstsein neu erweckt.

Je mehr Blockaden vorhanden sind, desto stärker ist das Erwachens-Erlebnis. Je offener hingegen ein System bei der Aktivierung ist, desto sanfter läuft der Prozess ab, da es die „energetische Reibung“ ist, die die spürbar macht. Der Reinigungsprozess geht meist über einen Zeitraum von 21 Tagen. Es gilt ganz genau hinzuschauen und ihn anzunehmen. Frauen können über die Aktivierung der Ursprungs-Schöpferkraft endlich ihre Weiblich- und Sinnlichkeit neu erwecken und leben.
 
Hierbei werden auch sämtliche "Leidens- und Machtkreuze" der Kirchen über die Befreiung und Heilung der UR-Weiblichkeit / UR-Männlichkeit vollständig allumfassend entfernt.